Am 08. Juni 2019 ist Welthirntumortag!

Der Welthirntumortag wurde im Jahr 2000 von der Deutschen Hirntumorhilfe e. V. initiiert, um auf diese Erkrankung aufmerksam zu machen, Betroffene zu unterstützen, Forschung zu fördern und Heilungschancen zu verbessern.

Zum Hintergrund – Warum braucht es einen Welthirntumortag?

Weil Hirntumoren im Vergleich zu anderen Krebserkrankungen selten sind, werden sie in der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen. Die Diagnose kann jedoch jeden von uns treffen. Allein in Deutschland erkranken jährlich mehr als 8.000 Menschen an einem primären Hirntumor, weltweit sind es täglich über 700 neue Fälle. Um ein Vielfaches höher ist die Zahl der Patienten mit Hirnmetastasen, die sich infolge von Lungenkrebs, Brustkrebs oder anderen Krebsleiden entwickeln. Bei Kindern sind Hirntumoren die zweithäufigste Krebserkrankung.

Im Kampf gegen Tumoren des Gehirns werden neurochirurgische Maßnahmen, Chemo- und Strahlentherapie, Immun- und Antikörpertherapie eingesetzt. Doch trotz großer Fortschritte in der medizinischen Behandlung ist Heilung für Patienten mit bösartigen Hirntumoren nach wie vor nur selten möglich, weil die Lokalisation und die Biologie des Tumors die Therapie besonders schwierig macht. Umso wichtiger ist es, Hirntumoren genauer zu erforschen und Behandlungsmöglichkeiten ständig weiterzuentwickeln. Jede kleine wissenschaftliche Innovation ist ein Erfolg im Kampf gegen diese Krankheit und kann helfen, Überlebenschancen und Lebensqualität der Patienten zu verbessern.

Nur durch aktive Unterstützung der Forschung und eine verstärkte interdisziplinäre Zusammenarbeit können neue Therapien entwickelt und die Heilungschancen von Hirntumorpatienten verbessert werden. Bis dahin gilt es, sich mit vereinten Kräften dafür einzusetzen die Lebensqualität der Betroffenen zu steigern, Hoffnung zu schenken und Verbundenheit auszudrücken - eben Zeichen zu setzen.

(Text: Deutsche Hirntumorhilfe e. V.)

Die Deutsche Hirntumorhilfe ruft dazu auf, ein Zeichen zu setzen und auf das Thema Hirntumor aufmerksam zu machen.

Wir wollen ein Zeichen setzen!

Daher findet am 08.06.2019 unsere 2. Luftballon-Aktion in Schriesheim statt, bei der wir symbolisch 500 Luftballons in den Himmel steigen lassen.

Der gesamte Reingewinn der Aktion geht als Spende ans KiTZ und wird dort für die Hirntumorforschung eingesetzt.

Der Verkauf der Luftballons ist ab sofort in unserem Online-Shop.

 

Gemeinsam für eine Kindheit ohne Krebs!

Wir möchten nicht nur auf die Erkrankung aufmerksam machen, wir möchten Hirntumorpatienten und vor allem auch deren Eltern die Möglichkeit geben, sich auszutauschen. Wir haben selbst erfahren, wie gut es tut, Menschen kennenzulernen, die den gleichen Weg gehen müssen wie wir. Unser Ziel ist es, regelmäßige Treffen für Betroffene zu organisieren und so den Austausch zu fördern. Gemeinsam lachen, weinen und vielleicht auch mal schweigen, Informationen über Therapien und Behandlungsverläufe austauschen und sich gegenseitig Halt geben, das wünschen wir uns.

Das erste Treffen planen wir im Oktober voraussichtlich im Raum Sinsheim. Demnächst wird es hierzu weitere Informationen geben. Interessenten sind herzlich eingeladen, sich bei uns zu melden.

Wie Sie uns unterstützen können?

Kaufen Sie unsere Luftballons und helfen Sie mit, die Hirntumorforschung für Kinder am KiTZ Heidelberg zu unterstützen. Die Luftballons sind für 5€ pro Stück in unserem Online-Shop erhältlich.

Der Luftballonkauf ist symbolisch, d.h. Sie erhalten keinen Luftballon sondern unterstützen mit dem Kauf die Hirntumorforschung am KiTZ Heidelberg. Aus organisatorischen Gründen können wir nur 500 Luftballons in den Himmel steigen lassen; werden mehr als 500 Luftballons „verkauft“ – was wir natürlich hoffen – steigt mit jedem verkaufen Luftballon die Spende ans KiTZ und damit die Chance auf eine Kindheit ohne Krebs!

Hier geht´s zum Shop...


Sponsoren gesucht!

Für die Luftballonaktion suchen wir nicht nur „Käufer“ der Luftballons – wir freuen uns jederzeit über Sponsoren, z.B. für das Helium mit dem die Ballons gefüllt werden oder auch für die Luftballons und den Druck.

Je geringer die Kosten für die Aktion ausfallen, desto höher der Erlös für das KiTZ. Sprechen Sie uns an, wir freuen uns über Unterstützung jeder Art!

Helfen Sie mit für eine Kindheit ohne Krebs.

 

 Vielen Dank für Ihre Unterstützung!